Radieschen-Karotten-Frischkäse

Frisch aufs Brot – hier gibts ein DIY der „anderen“ Art von mir. Mein erstes Rezept.

Letztes Wochenende war ich ja mal wieder auf einem Turnier – Isi & Fino in Friedberg (bei Augsburg). Das Wetter war (fast) durchgehend super, ich hab tolle Pferde gesehen, neue Leute kennen gelernt und lecker gegesssen. Und damit sind wir auch schon beim Thema: Dem leckeren Radieschen-Karotten-Frischkäse, den es beim Catering gab. Yummi! Frisch und lecker und genau das Richtige für heiße Sommertage. Und vor allem schön leicht als idealer Snack vor der Prüfung.

Nachdem ich also einige dieser genialen Radieschen-Karotten-Frischkäse-Brote am Turnier schnabuliert hatte, kam mir der Gedanke, diese  Leckerei auch mal zu Hause zuzubereiten. Nach dem Rezept zu fragen, hatte ich aber natürlich vergessen 😀 Probieren geht ja bekanntlich über studieren und deshalb hab ich mich selber ans Zusammenmischen gemacht.

Hier kommt also jetzt meine „eigene“ Version des Frischkäses. Und ich finde, sie ist ziemlich gut gelungen. Ihr braucht:
  • 1 Karotte (mittelgroß)
  • 8-10 Radieschen (je nach Größe)
  • Schnittlauch
  • 300g Frischkäse (natur)
  • 1 Esslöffel Naturjoghurt
  • Zum Würzen: Salz, Pfeffer und Paprika

Als erstes raspelt ihr die Karotte und die Radieschen fein in eine Schüssel. Dazu gebt ihr den Frischkäse und den Joghurt und verrührt alles gut. Dann würzt ihr das Ganze nach Belieben. Zum Schluss den Schnittlauch schnippeln und unterheben. Danach eventuell nochmal Abschmecken. Tipp: Lasst die Masse für ein paar Minuten stehen, dann kann sie gut durchziehen. Und dann heißt es „Guten Appetit!“ – egal, ob als Brotaufstrich oder als Dip zu Kartoffelecken.

Serviervorschlag – leckerer Dip zu Kartoffelecken und Fisch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.