Putzhandschuh zum Frühjahrsputz

Feste Maschen, halbe Stäbchen, ganz easy.

So sieht der fertige Putzhandschuh aus.

Gaaanz langsam macht er sich bemerkbar, der Frühling.

Und ich hab für euch mal wieder ein super einfaches Pferdekram-DIY. Auch ein bisschen passend zum Frühling. Draußen ist es nach wie vor etwas kühl und häufiger nass und die Vierbeiner kommen leicht schlammverkrustet von der Weide. Und jetzt, wo die Tage auch wieder minimal länger werden, beginnt auch der Fellwechsel. Die ersten Härchen lösen sich und fliegen über den Putzplatz. Oder bleiben halt an den Klamotten hängen. Damit der Vierbeiner vor dem Reiten auch einigermaßen salonfähig aussieht, hab ich einen super simplen Putzhandschuh aus Hanfschnur gehäkelt. Der kommt beim Putzen auch an „schwierige“ Stellen, wie zum Beispiel Beine oder Kopf. Dreck und Winterfell lassen so sich gut lösen.

Um den Putzhandschuh herzustellen braucht ihr lediglich ein Knäuel Hanfschnur (Paketschnur) und eine Häkelnadel. Ich hab eine 7er verwendet. Für die Größe hab ich mich an einem Waschlappen orientiert. Gehäkelt hab ich in festen Maschen und halben Stäbchen, die Muster hab ich variiert. So entsteht eine tolle Struktur. Wem es übrigens zu kratzig ist, den Handschuh so zu benutzen, kann einfach einen alten Waschlappen reinstecken. Na dann, ran ans Werk. Der Vierbeiner freut sich bestimmt über das neue Pflegeuntensil 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.