Fürs Pferd: Schneller Lederanhänger

Besonders in großen Reitbetrieben und Ställen mit vielen Pferden ist es schnell einmal passiert: Ein Halfter wird verwechselt oder die Longe ist weg. Das muss gar nicht absichtlich passiert sein, meist geschieht es aus Versehen. Aber weg ist nun mal weg. Um dem ein bisschen vorzubeugen, habe ich mir dieses kleine DIY überlegt: der schnelle Lederanhänger. Easy und ohne großen Aufwand auch am Feierabend zu machen. Entweder als Wiedererkennungsmerkmal – oder auch als süßes, kleines Gadget für den Vierbeiner.

schneller Lederanhänger_Werkzeug

Gut ausgerüstet kann es losgehen.

Und das braucht ihr dazu:

  • Lederreste
  • Schere
  • Lochzange
  • Brandmalkolben
  • evtl. eine Schablone
  • Stück Schnur o.ä.
  • eine Unterlage zum Arbeiten

Und so geht’s:

Ich habe für die Größe meines Lederanhängers ein Schnapsglas genommen und dieses als Schablone benutzt. Mit dem Bleistift das Glas umranden und den Kreis anschließend ausschneiden. Dann hab ich mir überlegt, was auf den Anhänger drauf soll und mich einfach für Zeus‘ Namen entschieden – praktischerweise ist der nicht so lang. Der Brandmalkolben hat in der Zwischenzeit vorgeheizt, sodass er einsatzbereit ist. Achtung, heiß! (Bitte sicher deponieren!) Einen Anhänger hab ich mithilfe einer metallenen Buchstabenschablone beschriftet, den anderen einfach frei Hand gestaltet. Mit etwas Übung geht das auch recht einfach. Anschließend mit der Lochzange ein Loch einstanzen (nicht zu nah am Rand) und eine Schnur oder ein Band nach Wunsch einfädeln. Fertig! Jetzt muss der schnelle Lederanhänger nur noch an der Ausrüstung angebracht werden – und die Verwechslungsgefahr ist gebannt.

Schneller Lederanhänger am Halfter

Der schnelle Lederanhänger am Halfter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.