Kleines Helferlein – das Notfallkäpsele

Ein praktisches kleines Hilfsmittel ganz schnell selber hergestellt.

Viele kennen es als Anhänger für das Hundehalsband: Eine kleine Kapsel, in der Name und Telefonnummer des Hundebesitzers drin stehen, falls der Vierbeiner mal wegläuft. Ich hab mir überlegt – wieso sollte es sowas nicht auch für Pferde geben? Ich wünsche niemandem, dass sein Pferd mal ausbüxt oder auf einem Ausritt entscheidet, seinen Reiter loszuwerden (aus welchen Gründen auch immer). Aber falls es doch mal passiert und das Pferd alleine in der Gegend umher läuft? Dann wäre doch so ein Notfallkäpsele praktisch. Man kann es am Halfter, Martingal oder Sattel befestigen und wenn jemand das herrenlose Pferd findet, kann er mithilfe der Infos in der Kapsel gleich den Besitzer ausfindig machen. Klar, manch ein Vierbeiner lässt sich nicht von Fremden einfangen (oder hat einfach gerade keine Lust sich halten zu lassen …). Aber sollte wirklich mal eine brenzlige Situation eintreten und durch das Notfallkäpsele kann Schlimmeres verhindert werden, hat es sich doch schon gelohnt, oder?

Das Material: Eine Ü-Ei-Kapsel und Scoubidou-Bänder.

Die Technik zum Bänder knüofen ist gar nicht so schwer.

Schließlich das Band an der Kapsel befestigen.

Und so geht’s:

Ich hab ganz einfach die Kapsel aus einem Ü-Ei genommen. Die ist schön gelb und fällt auch gleich auf. Als Befestigungsmöglichkeit habe ich Scoubidou-Bänder gewählt. Kennt ihr die noch? Also: Oben in die Kapsel ein Loch bohren (mit ein bisschen Gefühl und ein bisschen Gewalt), die Schlaufe der Bänder groß genug wählen, dass die Kapsel durch passt und dann los flechten. Ist die gewünschte Länge erreicht, steckt ihr das Band durch das Loch und verknotet es gut. Ich habe als Stopper zusätzlich eine größere Perle mit eingebaut. Dann die Kapsel beschriften und wichtige Infos auf einen Zettel schreiben. Rein damit und Kapsel verschließen. Jetzt müsst ihr sie nur noch an einem Ort eurer Wahl befestigen. Fertig 🙂

Außen beschriften und einen Zettel mit Infos ausfüllen.

Infos in die Kapsel und verschließen.

Fertig! Das Notfallkäpsele im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.