Alles nach Plan – beim Essen und Reiten

Ein bisschen Organisation macht den Alltag häufig etwas leichter. Deshalb stelle ich euch hier den 2in1-Planer vor.

Oft genug muss man improvisieren oder Dinge aus dem Stegreif organisieren. Natürlich ist es gut, wenn man das so einfach kann, aber es ist auch mal ganz nett, wenn man vorher schon weiß, was angesagt ist. Dazu gibt’s bei mir jetzt diesen Wochen-Essens-Plan. Der erleichtert auch das Einkaufen ziemlich, weil gleich klar ist, was man alles für die Gerichte braucht. Besonders aufwendig zu basteln ist er auch nicht. Ein Karton oder Brett auf das man die Wäscheklammern klebt und (in meinem Fall) Karteikärtchen, die man mit den Wunschgerichten beschriftet. Dann wird das Ganze so arrangiert, wie es einem optisch am besten gefällt und kann gleich „in Betrieb“ genommen werden. Am besten platziert man den Planer in der Küche – am Ort des Geschehens.

Der Essensplaner - es wird gegessen was auf den Tisch kommt.

Der Essensplaner – es wird gegessen was auf den Tisch kommt.

Aber man kann das tolle Teil auch als Reit-Wochen-Planer umfunktionieren. Entweder man trägt ein, was man mit dem Pferdchen machen möchte oder, falls sich mehrere um einen Vierbeiner kümmern, könnte man auch die Namen der Reiter auf die Kärtchen schreiben. Einfach an den Sattelschrank gehängt und auf einen Blick weiß man, was Sache ist. Praktisch, oder?

Ein Reitplaner verschafft Überblick.

Ein Reitplaner verschafft Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.